Körperorientierte Psychotherapie
 



Körperorientierte Psychotherapie ist eine prozessorientierte Arbeit, die von der momentanen Lebenssituation oder einem belastenden Lebensthema ausgeht. Die Signale des Körpers und seine Symptome werden wahrgenommen. Spontane Impulse sind als Selbstregulation des Körpers erlaubt und werden bewußt ausgeführt.

Krisensituationen werden als Chance für ein persönliches Wachstum genutzt.

Dabei werden unverarbeitete Erlebnisse aus der Kindheit, jede Trennungssituation und einschränkende Glaubenssätze mit einbezogen und können sich in eine lebensbejahende und kreativ unterstützende Kraft befreien.

Die Erinnerungen und Erfahrungen sind im Körper gespeichert. Wenn die Signale und Botschaften "gehört" werden, können gebundene Energien (Blockaden) sich lösen und widerstreitende Anteile sich integrieren. Körper, Geist und Seele finden auf diesem Wege zu einer Kooperation und Zusammenarbeit.